Die Schür


Seit vielen Jahren ist die Schür am Stadtgraben ein Ort der Begegnung. Das große Interesse der Besucher freut uns. Dies zeigt, dass unsere Veranstaltungen eine Bereicherung des Stühlinger Kulturkalenders sind.

Die heutige Schür am Stadtgraben besteht aus ursprünglich zwei Gebäuden. Der rechte Fachwerkbau ist über 200 Jahre alt.

 

Der linke Gebäudeteil stammt aus dem Jahre 1835.
Johann Fidel Würth, geboren im Jahre 1737, gestorben 1797, war vermutlich Eigentümer oder vielleicht sogar der Bauherr des damals kleineren Fachwerkhauses am Stadtgraben, das als Ökonomiegebäude mit gewölbtem Keller von Gerbern genutzt wurde.
Die Jahreszahl 1839 am angebauten zweiten Ökonomiegebäude sagt, dass in dieser Zeit der Anbau dieses Hausteiles erfolgte. Dieses Gebäude war vermutlich im Besitz von Kaspar Würth, Seckler und wurde von seiner Familie genutzt.

Für den Erhalt und den weiteren Ausbau der Schür sowie für die Durchführung von kulturellen Veranstaltungen bitten wir weiterhin um Ihre Spende und Mithilfe.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.